Konferenz der kantonalen BVG- und Stiftungsaufsichtsbehörden

Conférence des autorités cantonales de surveillance LPP et des fondations

Publikationen

Die nachfolgend wiedergegebenen Aufsätze und sonstigen Publikationen geben die Meinung der Autorin bzw. des Autors wieder. Die Publikation erfolgt hier indessen in Absprache mit dem Vorstand der Konferenz der kantonalen BVG- und Stiftungsaufsichtsbehörden.

Der Risikodialog mit der Aufsichtsbehörde

Roger Tischhauser, Direktor, BVS BVG- und Stiftungsaufsicht Zürich

Der Autor des Beitrags, Direktor der BVS BVG- und Stiftungsaufsicht Zürich behandelt in diesem Artikel die Thematik des Spannungsfelds, welches aufgrund diverser Abhängigkeiten zwischen dem Stiftungsrat einer Pensionskasse und dem Experten für berufliche Vorsorge entstehen kann. In dieser Konstellation trägt die Aufsichtsbehörde mit dem Risikodialog oftmals zu einer Entspannung bei.

Dieser Aufsatz erscheint in der Märzausgabe der «Schweizer Personalvorsorge» SPV 03/18.

Ausgliedern unter Aufsicht

Dr. iur. Christina Ruggli-Wüest

Die Autorin des Beitrags, Geschäftsleiterin der BSABB, BVG- und Stiftungsaufsicht beider Basel untersucht in diesem Artikel, wie der Tendenz von Vorsorgeeinrichtungen zum Outsourcing zu begegnen ist - insbesondere auch bei strukturellen Änderungen. 

Dieser Aufsatz erscheint im April 2018 im Sonderheft „Externe Dienstleister” der Schweizer Personalvorsorge.

Möglichkeitenn und Grenzen bei der Anwendung genereller Risikofaktoren

Dr. iur. Christina Ruggli-Wüest

Die Autorin des Beitrags, Geschäftsleiterin der BSABB, BVG- und Stiftungsaufsicht beider Basel und langjährige Präsidentin der Konferenz der kantonalen BVG- und Stiftungsaufsichtsbehörden setzt sich kritisch mit dem Konzept genereller Risikofaktoren auseinander, welche als Instrument einer normierten Aufsichtspraxis der konkreten Tätigkeit der Direktaufsicht überlagert werden sollen.

(Dieser Aufsatz ist in der Studie "Die Schweizer Pensionskassen 2015" der Swisscanto Vorsorge AG erschienen.)